Lesekauz.de - whBOOK Forum

Interessantes aus der Welt des Online-Buchhandels von Händlern für Händler
Aktuelle Zeit: Mo 22. Okt 2018, 13:51

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: "Unverkäufliches Leseexemplar "
BeitragVerfasst: Sa 22. Mär 2014, 00:04 
Offline

Registriert: Mi 17. Okt 2012, 21:38
Beiträge: 516
was macht ihr denn generell mit Büchern mit dem Aufdruck: "Unverkäufliches Leseexemplar " ?

Falls es sich vom Preis lohnt, trotzdem anbieten mit dem entsprechenden Vermerk ?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: "Unverkäufliches Leseexemplar "
BeitragVerfasst: Sa 22. Mär 2014, 00:52 
Offline
Administrator

Registriert: Mi 17. Okt 2012, 20:12
Beiträge: 751
Wohnort: Würzburg
Ich würde es anbieten.

Wer legt denn fest, ob man ein Buch verkaufen kann oder nicht?
Außerdem wurde es doch quasi schonmal verkauft. An Dich - im besten Fall - für 0,00 EUR. ;-)
Also ist es doch auch wiederverkäuflich.


Gruß,
Stefan

_________________
www.whsoft.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: "Unverkäufliches Leseexemplar "
BeitragVerfasst: Sa 22. Mär 2014, 01:51 
Offline

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 17:36
Beiträge: 273
Per se würde ich so ein Buch nicht verkaufen. Das führt - meiner Meinung nach zu recht - zu Verwirrung beim Käufer.

Möglichkeiten sind:

- wenn vor VÖ - unbedingt warten!
- wenn es ein unkorrigierter Vorabdruck ist - wegwerfen.
- wenn Aufdruck auf dem Cover - wegwerfen.
- für alles andere (Vermerk auf dem Schmutztitel oder Stempel am Buchschnitt) gibt es Lösungen bzw. dicken Edding. 8-)

amazon sagt:
Zitat:
Leseexemplare dürfen aus rechtlichen Gründen nicht angeboten werden

Ich kenne zwar keine konkrete rechtliche Bestimmung, die dagegen spräche (ganz im Gegenteil, die Preisbindungstreuhänder sagen: "Es ist nicht zu beanstanden, wenn jemand etwa ein Buch geschenkt erhält und es über ebay oder den Amazon-Marketplace veräußert"), aber auch keins der mir bekannten Ankaufportale akzeptiert gekennzeichnete Leseexemplare ...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: "Unverkäufliches Leseexemplar "
BeitragVerfasst: Sa 22. Mär 2014, 17:47 
Offline

Registriert: Mo 25. Mär 2013, 17:39
Beiträge: 257
Die Unverkäuflichen Leseexemplare wandern bei mir immer in die Tonne.

Anbieten würde ich so ein Buch niemals. Zum einen sorgt so ein Buch bei den Käufern für Verwirrung und die Gefahr einer negativen Bewertung steigt dadaurch. Zum anderen gibt es jur. Gründe, in Form vom Urheberrecht. Ein Verlag kann nämlich durchaus verfügen, dass ein Leseexemplar nicht in den Verkauf darf. So hat eine mir bekannte Kollegin mal von der Rechtsabteilung eines großen Verlages mal eine freundliche Mail erhalten, das Angebot zu löschen. Das Buch wurde dann auch gleich gelöscht, bevor der Gerichtsvollzieher die EV übergibt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: "Unverkäufliches Leseexemplar "
BeitragVerfasst: Sa 22. Mär 2014, 17:59 
Offline

Registriert: Mo 25. Mär 2013, 17:39
Beiträge: 257
Hier noch ein kleiner Nachtrag:

Zitat:
Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels rät dringend davon ab, Leseexemplare in den Bestand einzustellen und auszuleihen:
»Leseexemplare« sind von den Verlagen vor ihrem offiziellen Erscheinen herausgegebene Buchexemplare, die entsprechend mit dem Aufdruck: »Leseexemplar« gekennzeichnet sind und in der Regel zur Vorabinformation für den Buchhandel und für die Besprechungsarbeit gedacht sind.
»Leseexemplare gelten urheberrechtlich als unveröffentlicht, d. h. sie sind - anders als die über den Buchhandel angebotenen Exemplare - 'nicht mit Zustimmung des Berechtigten der Öffentlichkeit
zugänglich gemacht worden' (§ 6 Abs. 1 UrhG). Würden Sie solche Exemplare Bibliotheksnutzern zur Präsenzlektüre aushändigen oder gar an diese verleihen, wäre der Tatbestand der urheberrechtswidrigen Zugänglichmachens gegenüber der Öffentlichkeit erfüllt...", d.h. Leseexemplare dürfen privat verschenkt und auch im Rahmen von Bookcrossing freigelassen werden. Bibliotheken sollen aber davon absehen, diese Bücher für die Ausleihe einzuarbeiten. Auch ein Verkauf im Bücherflohmarkt ist nicht in Ordnung.«


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: "Unverkäufliches Leseexemplar "
BeitragVerfasst: Sa 22. Mär 2014, 18:45 
Offline

Registriert: Mi 17. Okt 2012, 21:38
Beiträge: 516
Danke für eure reichlichen Infos.
Werde dann also lieber mal die Finger davon lassen.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de