Presse- Buch, Kilotarif 2016

  • Also die Mitarbeiter in der Post(bank)-filiale wissen leider überhaupt nichts genaues zu dem Thema :?


    Nachdem ich jetzt auch vom Vertriebler völlig gegensätzliche Aussagen zur Zukunft von Buch International bekommen hab, warten wir einfach mal ab, was ab Januar passiert ...


    Franklin : Das Prodezere mit der einen oder anderen Liste dürfte sich nicht unterscheiden. Wir machen z.B. mit der "Frankierwelle" frei und lassen dann abbuchen, das sollte auch bei Warensendung International nach Kilotarif gehen. Probiert hab ich's aber noch nicht, und ob die "Postler" das dann kennen und hinbekommen, steht auf einem anderen Blatt ;) Lass uns doch bitte wissen, wie's bei dir funzt!

  • Habe gerade mit einem Kunden telefoniert, der das Glück hatte mit einem informierten Mitarbeiter der Post sprechen zu können.


    Buch und Presse international fällt ab Januar 2019 wohl weg, es bleibt nur noch Presse international.


    Bücher sollen ab 01.01.2019 per Warenpost verschickt werden, hier ein Link: https://www.deutschepost.de/de…enpost-international.html


    Diese Marken müssten direkt über die Seite der Post eingekauft / erzeugt werden. Diese Labels brauchen z.B. auch immer Zollangaben usw.

  • Glaube Kilotarif bei grösseren Mengen wohl einfacher zu handhaben und etwas günstiger.
    Habe dann heute Mal den Versand in das Ausland dann doch noch auf die Reihe gebracht. Kam hinzu das stundenweise für den Tarif aus technischen Gründen der Post keine Labels erzeugt werden konnten.

  • Moin, auch ich habe heute das erste mal die "internationale Warenpost" genutzt.


    Ganz verdutzt war ich als nun auch E-Mail Adresse und Tel. Nummer des Empfängers abgefragt wurden. Hatte ich aber natürlich nicht, also zumindest nicht die tel. Nummer.


    Alles in allem wird das durch diese Warensendung jetzt erschwert und es nimmt mehr Zeit in Anspruch. Ich habe nun bereits auf Booklooker den Auslandsverkauf deaktiviert.


    Auch konnte ich den Versandzettel nicht korrekt in der richtigen Größe ausdrucken und musste nen Screenshot machen und diesen dann ausdrucken. Dieser war natürlich nicht ganz so klar wie das original aber ging.


    Aber der Brüller ist, das oberhalb dem Empfängerland Switzerland auch noch Deutschland steht (siehe Anhang). Deutschland habe ich dann durchgestrichen und das Ding is unterwegs.


    Jemand ne Idee warum dort zusätzlich noch Deutschland steht ?? Während der Erstellung des Labels wurde auch noch abgefragt, welches das Ursprungsland ist. Da habe ich Deutschland eingetragen. Liegt darin vielleicht der Fehler ?

  • Problem war das es Sonntag und gestern Störungen gab beim Ausdruck.
    Scheint wohl jetzt problemlos zu laufen.
    Wir heute den zweiten Tag den Versand damit gemacht. Ist sicher insgesamt etwas mehr Arbeit. Man man gewöhnt sich daran.
    Wenn keine Telefonnummer oder Mailadresse vorhanden, dann lt. Rücksprache mit Post am besten die eigene eintragen.
    Ausdruck machen wir mit selbstklebenden A5 Etiketten. Das passt jetzt.
    Einlieferungsliste beim Ausfüllen immer daran denken, den bereits bezahlten Grundbetrag immer einzutragen, so das dieser in der Summe wieder abgezogen wird.

  • Das was ich runter geladen hatte, war die Software "Einlieferungslisten", da sind aber noch die alten Presse Buch International Listen drin. Ansonsten habe ich für den Kilotarif nur ein PDF gefunden, dass man dann wohl jedes mal ganz ausfüllen müsste. Da werden ja keine Stammdaten gespeichert.

  • Naja, die wissen ja, was ich letztes Jahr per Presse Buch International eingeliefert habe.
    Wobei es bei mir eine Mischung aus Kilotarif und Einzeltarif war, für Sendungen knapp unter 500g hat es sich ja sowieso kaum gelohnt. Wenn ich nur ein paar solchen hatte, habe ich sie auch mal einzeln verschickt und mir eingebildet, dass sie dadurch schneller unterwegs sind.

  • Ich habe jetzt auch mein erstes Einzelversand-Label ausgedruckt. Mir ging's wie Vito, dass das mit der Größe nicht passte.
    Erst war es auf der oberen Hälfte eines DinA 4 Blattes. Das hätte gut gepasst, aber der obere und linke Rand waren abgeschnitten.
    Nachdem ich die Druckereinstellungen geändert hatte, war es dann mitten auf dem DinA 4 Blatt, oder wahlweise auf dem ganzen Blatt.
    Jetzt habe ich was benutzerdefiniertes drin, wobei es etwas kleiner wird, als es sein müsste, aber brav oben auf dem DinA 4 Blatt, sodass ich vorhandene Etiketten nutzen kann, die ich für Hermes gekauft habe.


    Meine Sendung geht auch in die Schweiz. Ich habe nicht Deutschland drauf stehen, allerdings habe ich beim Ursprungsland Schweiz angegebe, weil es tatsächlich ein in der Schweiz gedrucktes Buch ist.


    Ich muss heute noch mindestens ein weiteres Label ausdrucken, brauche erst mal eine Pause von dem Zeug und mache erst mal meine deutschen Sendungen fertig.