Neue Versandeinstellungen

  • Ich habe folgened Mail von Amazon erhalten und bin etwas ratlos, was genau nun zu tun ist:



    Wenn ich das richtig sehe, kann man damit die Lieferzeiten verändern und auch abweichende Versandkosten für z.B. Österreich eingeben.
    Der Bericht, den man da runterladen kann, ist allerdings immer leer bei mir. :?:


    Frage Nr. 1: Läuft das ganz unabhängig von w+h oder muss wh-book da irgendwie eingebunden werden?


    Frage Nr. 2: Falls 1 nicht zutrifft, würde ich mich über Tipps freuen, wie ihr anderen das gelöst habt. Ich verstehe momentan wie gesagt nur Bahnhof.

  • Nach unseren bisherigen Informationen läuft das ganze komplett unabhängig und betrifft auch keine Bücher. Bücher bleiben bei den fixen 3 € Versandkosten.


    Das einzige was scheinbar jetzt über Amazon geregelt wird ist, wohin Ihr eure Ware versenden möchtet. Sicher sagen kann ich das momentan auch nicht, vor allem da Amazon ständig am basteln ist.


    Bei den Verkäufern, die bereits umgestellt wurden, hat es keine Probleme geben, daher gehen wir auch davon aus, dass es keine geben wird. Ich denke das diese Änderung für Buchverkäufer kaum relevant ist.

  • Danke für die Infos soweit.


    Also die Vorschau benennt eindeutig mögliche Änderungen für Bücher in den o.g. Bereichen.


    Was die Versandkostenpauschale angeht, lohnt ein Blick ins amerikanische Forum (oder war es das englische?): Die Pauschale scheint dort wegzufallen. Ist aber schon ne Weile her, dass ich da gelesen habe und ich habe es entsprechend nicht weiter verfolgt.

  • Zitat von Oliver

    Bei den Verkäufern, die bereits umgestellt wurden, hat es keine Probleme geben, daher gehen wir auch davon aus, dass es keine geben wird. Ich denke das diese Änderung für Buchverkäufer kaum relevant ist.


    Ich habe mich jetzt mal durch die Hilfe gelesen und sehe das ganz anders:

    Zitat

    Änderungen der Lagerbestandsdateien auf der Seite "Mehrere Artikel hochladen"


    Lagerbestands-Assistent


    Die vorhandenen Spalten namens will-ship-internationally und expedited-shipping funktionieren nicht, wenn Sie sich auf den neuen Versandeinstellungen befinden. Die Funktionen dieser Spalten werden jetzt durch Versandvorlagen ersetzt.
    Es gibt eine neue Spalte mit dem Namen merchant_shipping_group_name. Mit dieser Spalte können Sie jede SKU zur gewünschten Versandvorlage mithilfe dem von Ihnen in der Seite "Versandeinstellungen" angegebenen Vorlagennamen zuweisen.


    Quelle: https://sellercentral.amazon.de/gp/help/202062600/


    Die beiden erwähnten Spalten werden aktuell zu amazon geladen, dort wird - ja nachdem was man in whBook festgelegt hat - für jedes Buch übertragen, ob man nur nach D, innerhalb Europas oder weltweit verschicken möchte.


    Das funktioniert nach der Umstellung definitiv nicht mehr.


    Stattdessen muss man angeben, welche Versandvorlage einem Buch zugeordnet weden soll, und zwar für jedes Buch!


    Hier muss also whBook angepasst werden. Bis dahin machen wir die Umstellung erstmal nicht, aber irgendwann erfolgt das wohl zwangsweise ...

  • genau das Problem habe ich jetzt.
    Gerade Ausland ist wichtig für uns, da wir unsere Preise nicht an Medimops und Co. anpassen.


    Wie haben jetzt alle Bände über 1 kg pauschal erhöht und Schweiz komplett raus genommen.
    Ist so allerdings auch nur eine Notlösung.


  • Habe mir gestern die aktuelle Vorlage der Lagerbestandsdatei angeschaut. Es gibt ja keine zum Download, sondern nur eine Hilfeseite, die die möglichen Felder erklärt. Dort wird nachwievor auf die will-ship-internationally verwiesen. Nur der Buchassistent wurde bislang umgestellt, wir können allerdings nicht alles auf den Buchassistenten umstellen, da wir sonst einen großen Teil eurer Ware nicht gelistet bekommen.


    Der Grund hierfür ist, dass dann massig Fehler kommen wie z.B. Der Verkäufer gab für ASIN xyz an, dass das Format hardcover ist, Amazon hat aber softcover hinterlegt. Bitte ändern Sie Ihre Daten (da Amazon ja immer Recht hat ...) und spielen Sie die Artikel neu hoch. Das Problem haben wir nicht mit dem Lagerbestandsassistenten. Dieser kann aber die neuen Versandeinstellungen nicht, Stand gestern Nachmittag laut der Hilfeseite von Amazon.


    Unser Lösungsansatz wäre, dass wir die Angaben in whBOOK beibehalten und diese in 4 Versandkostengruppen umzumünzen, deren Namen wir vorgeben. Diese müsstet Ihr in Amazon anlegen mit dem Namen, die wir vorgeben.


    Damit wäre das Problem relativ simpel gelöst, solange der Lagerbestandsassistent das Feld aber nicht kann sind uns die Hände gebunden.

  • Zitat von Oliver

    Habe mir gestern die aktuelle Vorlage der Lagerbestandsdatei angeschaut. Es gibt ja keine zum Download, sondern nur eine Hilfeseite, die die möglichen Felder erklärt. Dort wird nachwievor auf die will-ship-internationally verwiesen.


    Auf der Hilfeseite kann man sich unter dem ersten Link die aktuelle Vorlage herunterladen, die in Spalte "N" den neuen Wert merchant-shipping-group-name enthält.


    https://sellercentral.amazon.d…up.html/?itemID=200385480


    Zitat von Oliver

    Unser Lösungsansatz wäre, dass wir die Angaben in whBOOK beibehalten und diese in 4 Versandkostengruppen umzumünzen, deren Namen wir vorgeben. Diese müsstet Ihr in Amazon anlegen mit dem Namen, die wir vorgeben.
    Damit wäre das Problem relativ simpel gelöst


    Ja, das wäre ein guter Lösungsansatz, allerdings nur für Bücher. Für andere Artikel - wie z.B. Software oder Spiele, die ja auch inzwischen einige Händler im Sortiment haben - muss man die Versandkostengruppen sehr viel feiner defininieren und neben eigenen Versandkosten auch Lieferorte enger ein-(oder aus-)schließen. Wie das aus whBook heraus gehen soll, ist mir aber auch noch nicht klar.


    Blöde amazon-Bastelei, es hat doch mit dem bisherigen System wunderbar funktioniert :roll:


    Könnt Ihr von w+h bitte Bescheid geben, wenn es mit den neuen Versandkostengruppen zumindest für Bücher erstmal stabil funktioniert? Testen mag ich diesmal leider nicht, da mir das heikel wäre, wenn es wie bei franklin die Versandeinstellungen zerschießt ...

  • Hat jemand von euch die Option "Postfiliale" ausgeschlossen?


    Ich frage mich, ob man damit verhindern kann, dass Büchersendungen in die Wunschfiliale geliefert werden sollen, was bekanntlich nicht geht, da der Service "Wunschfiliale" nur für DHL-Produkte möglich ist.
    Auf der anderen Seite habe ich etwas Muffensausen, den Haken einfach wegzuklicken und damit evtl. wer-weis-was zu verursachen.


    Ihr seht, ich bin immer noch im Blindflug unterwegs... 8-)

  • So, ich bin jetzt von Amazon umgestellt worden und habe eine Frage dazu:


    Ich liste mit wh-book und nutze zum Hochladen der Neulistungen die Vorlage "Lagerbestandsassistent". Meine Neulistungen von heute wurden damit der "Standardvorlage Amazon" zugeordnet, d.h. wohl, dass damit der Versand nach Österreich automatisch freigeschaltet ist und das möchte ich nicht.


    Muss ich jetzt für alle Neulistungen (und vermutlich auch die Preisanpassungen, die ich ebenfalls über die Vorlage "Lagerbestandsassistent" hochlade) für jedes einzelne Buch manuell die "Vorlage für Bücher" zuordnen?


    Gibt es dafür eine alternative Vorgehensweise? Wenn das so bliebe, wäre es im Grunde genommen für mich einfacher/zeitsparender wieder ganz ohne Software zu arbeiten.

  • Kurzes Zwischenupdate von mir (ist vielleicht hilfreich für die, die noch nicht umgestellt worden sind):


    Der Verkäuferservice hat überhaupt keine Ahnung, was die neuen Versandeinstellungen für Bücherhändler an Veränderungen mit sich bringen, was zu zum Teil skuriosen Fehlinfos führt (weswegen ich in meinen vorigen Post auch so irritiert war).


    :arrow: Wenn ihr umgestellt werdet, könnt ihr die einzelnen Optionen innerhalb der "Standardvorlage Amazon" sehr wohl nachträglich ändern.
    Richtig ist, dass es z.Zt. keine funktionierende Vorlage für Bücher gibt und wann eine kommt, konnte mir niemand sagen.

  • Hallo Zusammen,


    ich habe heute mal die Übertragung mit dem neuen Buchassistenten für einen Verkäufer gesucht, ich habe die aktuellste Vorlage verwendet.


    Die Übertragung hat nicht funktioniert, jeder Titel wurde wegen dem Feld "merchant-shipping-group-name" abgelehnt. Wir haben die aktuelle Vorlage vorbereitet und könnten relativ unproblematisch umstellen, sobald die neuen Vorlagen gehen.


    Die Vorlage, die wir bislang verwenden, funktioniert aber nachwievor, von da aus gibt es keine Probleme Artikel zu listen usw.

  • Zitat von Toxa

    Was die Versandkostenpauschale angeht, lohnt ein Blick ins amerikanische Forum (oder war es das englische?): Die Pauschale scheint dort wegzufallen. Ist aber schon ne Weile her, dass ich da gelesen habe und ich habe es entsprechend nicht weiter verfolgt.


    Ja, da war es dann wohl soweit - und Stefan hatte im Ebay-Thread parallel just eine Amazon-Gebührenerhöhung "nachgefragt" - bitteschön:


  • Hallo Vito,


    klar, das geht. Dazu musst Du die verwendete Vorlage aufrufen (draufklicken, dann bearbeiten) und alle Haken bei "internationaler Versand" wegnehmen.


    Dann musst Du noch beachten, dass die Neulistungen automatisch eine andere Vorlage zugewiesen bekommen, als der Altbestand und auch bei dieser Vorlage wie oben beschrieben die Haken entfernen.


    Ich hoffe, ich konnte das verständlich erklären, ansonsten sag einfach Bescheid.


    LG

  • Heute war ja wohl die große Versandkostenumstellung bei amazon.


    Wie sieht es aus mit Büchern mit dem eingestellen Amazon Verkaufsweg " Nur innerhalb Deutschland " ? Diese Einstellung scheint ja nicht mehr zu funktionieren. Ich hatte alle Bücher über 1 KG auf diesen Verkaufsweg gesetzt. Bisher hatte es auch immer geklappt, dass diese Bücher nicht International angeboten werden. Jetzt nach der Umstellung werden sie international angeboten. Diese Funktion scheint nicht mehr zu funktionieren.


    Die Versandkosten sind auch schon im freien Fall, war ja zu erwarten. 1,50 Euro Versandkosten bei einem 0,01 Euro Buch. Da bleibt ja für den Kollegen richtig viel Kohle hängen :lol:

  • Zitat

    Die Umstellung ist doch für den 01.08. angekündigt worden? Und wenn ich gucke, sehe ich überall noch die 3 Euro VKP?


    Also ich wurde die Tage von amazon automatisch umgestellt. Das wurde von amazon aber auch so kommuniziert. Ich hatte da eine entsprechende Nachricht im System von amazon erhalten, wo die Umstellung entsprechend angekündigt wurde.


    Das mit den 3 Euro Versandkosten bzw. 1,50 Euro, macht mich ja auch stutzig. Ich hatte das ursprünglich so verstanden, dass es bei Büchern bei den 3 Euro Versandkosten bleiben soll. Vielleicht hatte amazon da nur eine Bastelstunde und versehentlich die 1,50 Euro aktiviert ? Wundern würde es mich aber auch nicht, wenn Kollegen 1 Cent Bücher tatsächlich für 1,50 Euro Versandkosten anbieten. ;)

  • Also es gab einmal die Aufforderung, intern Vorlagen zu erstellen, wobei die VKP für BMVD zunächst erhalten blieb (siehe mein Eröffnungs-Posting in diesem Thread vom März).


    Zitat von buecherprofi

    Das mit den 3 Euro Versandkosten bzw. 1,50 Euro, macht mich ja auch stutzig. Ich hatte das ursprünglich so verstanden, dass es bei Büchern bei den 3 Euro Versandkosten bleiben soll.


    Dann wurde nachgeschoben, dass die 3-Euro-Pauschale am 01.08. fallen wird (siehe mein Posting vom 06. April).


    Andere Infos dazu habe ich nicht bekommen.

  • Gibt es eigentlich von eurer (@ Stefan oder Oliver) Seite aus, irgendetwas, was wir ab 01.08. oder im Vorfeld beachten oder bearbeiten müssen, ändert sich etwas?


    Ist nicht mehr lang bis dahin, ich wüsste gerne, was ich am 31.07. Abends so vorhabe... ;)

  • Zitat von Toxa

    Gibt es eigentlich von eurer (@ Stefan oder Oliver) Seite aus, irgendetwas, was wir ab 01.08. oder im Vorfeld beachten oder bearbeiten müssen, ändert sich etwas?


    Ist nicht mehr lang bis dahin, ich wüsste gerne, was ich am 31.07. Abends so vorhabe... ;)


    Wenn die neuen Versandvorlagen richtig eingestellt sind gibt es erst einmal nichts weiter zu beachten. Dann heißt es erst einmal abwarten, ob die angekündigte Umstellung am 1.8 wirklich gemacht wird.


    Wenn die Umstellung erfolgt ist müssen wir die Preisabgleiche anpassen, sonst gibt es aber nichts weiter zu berücksichtigen.