Antiquariat: "Teurer, komplizierter, ausschließlich mit Nachteilen behaftet"

  • Ich habe mich auch über das Thema aufgeregt, aber dass es nur Nachteile hat, ist nicht ganz richtig.

    Private Verkäufer sind deutlich schlechter dran, als wir Händler. Unsere Konkurrenz sind ja nicht nur die "großen Händler", sondern auch Privatleute, die ohne Gewerbeanmeldung im großen Stil verkaufen. Für die wird der Auslandsversand jetzt schwieriger.

  • Ich versende die Auslandssendungen seit 2019 mit Spring. Ich hoffe, das klappt.

    Dass man als Antiquar von den Änderungen nichts wusste, kann ich nicht verstehen. Dass der Abholer nichts weiß, ist doch klar. Kisten labeln? Habe ich nie gemacht. Infos gibt es im Internet. Dass die Post nicht informiert, nichts weiß usw. ist sicher skandalös wie alles, was die Deutsche Post sich so leistet, da stimme ich mit dem Autor überein. Hätte ich aber auch nicht anders erwartet.

  • Spring ehemals TNT kostet ca. 10% weniger als die Post. Verfügbarkeit muss erfragt werden im Einzelfall. Ein Kollege nutzt das schon länger und er ist zufrieden. Ich selbst kann noch nichts sagen. Die holen ab in einem Zeitfenster von 2 Stunden. Die Abholung wird jeweils durch deren Software initiiert. Abholung kostet aber mindestens 100 Euro, sollten also mindestens jeweils 30 Sendungen sein. Ich mache das alle 2 Tage.