Rechnung fehlt

  • Ich verstehe immer noch nicht, warum das Ganze so kompliziert gestrickt wird. Klar möchte amazon früher oder später alle Händler in den Umsatzsteuer-Berechnungsservice zwingen, aber bis dahin reicht es doch, wenn das pdf, das bisher als Mail verschickt wird, bei amazon hochgeladen wird. Dafür gibt es von amazon eine Anleitung für ein Skript und etliche andere Warenwirtschaftsanbieter machen das auch so (Spalte 3 in dieser Tabelle).

  • Von der dritten Variante habe ich leider nicht erfahren. In direkten Telefonaten und sämtlicher anderer Kommunikation wurde immer nur von Variante 2 gesprochen. Sämtliche Dokumentionen, die ich erhalten habe, sind für die Variante 2. Danke für den Hinweis, mich ärgert gerade nur das ich seitens Amazon nicht die möglichen Varianten vorgestellt bekommen habe.


    Ich müsste mal für einen Händler testen, ob wir einfach eine Rechnung nach Variante 3 übertragen können, die nicht im aktuellen Test sind. Könnte man das bei euch machen für eine von ausgewählte Rechnungsnummer? Nur mal schauen ob es grundsätzlich funktioniert.

  • Von der dritten Variante habe ich leider nicht erfahren. In direkten Telefonaten und sämtlicher anderer Kommunikation wurde immer nur von Variante 2 gesprochen. Sämtliche Dokumentionen, die ich erhalten habe, sind für die Variante 2. Danke für den Hinweis, mich ärgert gerade nur das ich seitens Amazon nicht die möglichen Varianten vorgestellt bekommen habe.

    Warum die Variante 3 nicht von amazon angesprochen wurde, liegt daran:



    USt-Rechnung zum Download - Badge

    Zeigen Sie die Ihren Angeboten mit dem Ust-Rechnung zum Download-Badge für Geschäftskunden an, was Ihnen helfen kann, Ihren B2B-Umsatz zu steigern.

    Ich hatte die Tage auch telef. Kontakt mit amazon, wurde angerufen. amazon legt großen Wert darauf den B2B Umsatz zu steigern. Warum auch immer.

    Wenn man sich die Tabelle anschaut, kann man erkennen dass die B2B Funktionen ein rotes X haben, also nicht zur Verfügung stehen. Ich vermute mal, dass die Variante 3 ein Auslaufmodell ist und deswegen mit Drittanbietern nur noch die Variante 2 kommuniziert wird.


    Auf jeden Fall wurde auch bei mir Durck gemacht, das ich die automatisierte Rechnungsstellung aktivieren soll. Die Dame am Telefon meinte, es würde zukünftig verpflichtend werden für die Händler. Das es Pflicht wird, davon kann man allerdings auf der amazon Seite noch nichts lesen.

  • Auf jeden Fall wurde auch bei mir Durck gemacht, das ich die automatisierte Rechnungsstellung aktivieren soll. Die Dame am Telefon meinte, es würde zukünftig verpflichtend werden für die Händler. Das es Pflicht wird, davon kann man allerdings auf der amazon Seite noch nichts lesen.

    In der Dokumentation steht etwas von einer 24- Stunden Uploadfrist der Rechnung, damit es nicht zu Konsequenzen kommt. Ob und wann die angewandt werden kann ich leider nicht sagen.


    Ich denke das die B2B Umsätze einfach nicht so laufen wie Amazon sich das vorstellt und es deswegen versucht zu forcieren. Hatte mal privat versehentlich eine Rechnung angefordert für eine Bestellung, seitdem kriege ich bei jedem Login ein Popup das ich das gemacht habe und ob ich deswegen nicht auf ein Business-Konto umsteigen will.

  • Das ist schon einmal eine gute Nachricht. Wollen wir mal hoffen, dass die Abnahme zügig geht und dass die 3. Variante dann auch lange laufen wird und nicht in Kürze von amazon über Nacht eingestellt wird. Bei amazon ist ja alles möglich.


    Ich befürchte die nächste große amazon Baustelle wird in Kürze vor der Tür stehen. Hatte gerade diese Woche ein Erlebnis mit einem Kunden bzw. mit amazon. Ich werde dazu einen separaten Beitrag erstellen.

  • Automatischer Upload funktioniert hier, er wird automatisch für ALLE Bestellungen (also nicht nur Business) mit der Versandbestätigung angestoßen.


    Vielen Dank an Oliver für die schnelle Umsetzung der einfachen Lösung! :thumbup:

    Ich hatte die Tage auch telef. Kontakt mit amazon, wurde angerufen. amazon legt großen Wert darauf den B2B Umsatz zu steigern. Warum auch immer.

    Das mag ja auch für bestimmte Kategorien Sinn machen, aber bei gebrauchten Büchern sicher nicht. Bei uns zumindest sind die Business-Bestellungen im Verhältnis doch sehr überschaubar.

    Den Umsatzsteuerberechnugsservice wollen wir jedenfall so lange es geht nicht benutzen. Die Probleme damit sind doch (noch) zahlreich, aber das Fass mach ich hier nicht auch noch auf ...

  • Vielen Dank für die Umsetzung! Auch an kleiner MUC für den Hinweis.

    Tja, bei den Dingen, die amazon mit extremer Penetranz bewirbt, kann man nur den Kopf schütteln. Bei Prime durch Verkäufer war es genauso. Extrem beworben und dann habe ich es gemacht und dann so mies umgesetzt und dilettantisch von amazon unterstützt, dass ich es nienienie mhr machen würde.

  • Das ist schon einmal eine gute Nachricht. Wollen wir mal hoffen, dass die Abnahme zügig geht und dass die 3. Variante dann auch lange laufen wird und nicht in Kürze von amazon über Nacht eingestellt wird. Bei amazon ist ja alles möglich.

    Es wurde bereits abgenommen, der Dienst läuft bereits. Hier eine kurze Anleitung, wie der Dienst bei uns aktiviert werden kann und funktioniert: https://faq.whsoft.de/content/…zon-hochladen-lassen.html

  • Habe mich gestern auch angemeldet.


    Rechnungen werden hochgeladen, nur leider mit falschem Briefkopf nicht von meinem Antiquariat sondern einem Mitbewerber. Somit sind alle heute erstellten Rechnungen falsch hochgeladen worden.

  • Ich habe gerade Antwort von Amazon erhalten:


    Zitat

    No there is no way for us to delete an invoice. However in IDU, you can upload more than one invoice against the same order ID, this means you can re upload the correct one.

    Eine Löschung von Rechnungen ist weder von unserer noch von deren Seite möglich. Ich lasse die Rechnungen neu erzeugen und neu hochladen, ich vermute aber das dem Endkunden dann zwei Rechnungen zum download angeboten werden. Beim ersten Test hatte ich für eine Bestellung zwei Rechnungen hochgeladen und man hat dann bei Amazon zwei Rechnungen gesehen statt einer, die dann überschrieben wurde.


    Ich entschuldige mich noch einmal dafür!

  • Gerade frisch reingekommen von amazon