Erster Kontakt mit PoD / BoD

  • Hallo,


    ich war heute "zwangsweise" damit beschäftigt, die Abrechnungen von unserem Libri-Neubuch-Service zu erstellen bzw. zu kontrollieren. Früher war es einfach so, dass Titel, die nicht am Lager waren sofort von Libri storniert wurden. Eine Nachlieferung gab es nicht. Dementsprechend war unser Abrechnungssystem darauf angepasst.


    Nun sind mir heute zwei elektronische Lieferscheine ohne für das System erkennbare dazugehörige Bestellung begegnet. Wie sich rausgestellt hat, waren beides Bestellungen von Print-on-Demand Titeln. Diese Bestellungen werden von Libri also zwangsvorgemerkt und tauchen somit doppelt in unserem Abrechnungssystem auf (einmal als Storno und einmal als Lieferung).


    Interessant war die Lieferzeit. Es waren beides Hardcover-Ausgaben. Die Lieferzeit betrug 8 bzw. 9 Tage (inkl. Wochendenen und Feiertag). Ohne Feiertag geht sowas vermutlich noch schneller. Taschenbücher gehen wohl sogar binnen 3-5 Tagen. Das habe ich auf telefonische Nachfrage hin erfahren. Weiterhin gibt es wohl erste Verlage, die nur noch auf PoD verlegen.


    Wenn alle Verlage auf PoD umstellen, wie sehen dann Buchhandlungen in den Innenstädten aus? Und was verkaufen dann Antiquariate/Gebrauchtbuchhändler? Sicher wird es soweit nicht kommen, aber der ein oder andere Verlag könnte so sicher einiges an Druckkosten einsparen.



    Gruß,
    Stefan

  • Bei solcher Lieferzeit braucht man sich noch nicht so sehr sorgen. Also Lieferzeit mindestens 3 Tage vom Verlag zum Händler? Bei gebundenen bis zu 9 Tage. Wann bekommt dann der Kunde, der über Internet bestellt, das Buch, oder auch in einer stationären Buchhandlung? Ein Großteil von Buchkäufen geschieht spontan und mit dem Wunsche der sofortigen Verfügbarkeit. Für den klassischen Buchhandel ist da das sofortige e-book, sogar ein einzelnes Kapitel daraus, für entsprechend geringerm Preis, weitaus gefährlicher. Bei ebook hab ich Vorschau und kann das für mich interessante Kapitel auswählen. Wenn das ganze Buch 30 Euro kostet, mit 10 gleich großen Kapiteln, dann zahle ich für das Kapitel nur 3 Euro.