Neue Zahlungsabwicklung via eBay

  • Hallo zusammen,


    die Umstellung auf die neue Zahlungsabwicklung von ebay hat bei mir eigentlich gut geklappt.


    Aber es gibt 2 große Baustellen:


    1. Nicht immer erkennt whBook die neue Zahlungsabwicklung. Liegt sicher an ebay, dass zum Importzeitpunkt von ebay falsch gemeldet, wie auch immer. Auf jeden Fall ist die Kundenbestellung dann im Modus Banküberweisung und nicht bezahlt. Der Kunde erhält dann eine Rechnung mit dem Hinweis bitte zu zahlen und einer Kontonummer. Wenn ich das nicht zufällig heute entdeckt hätte, wären die Kunden im nächsten Mahnlauf gemahnt worden. Sehr unschön.


    2. Die eBay-Abrechung der Zahlungen ist die reine Katastrophe. Es gibt nicht mal eine Druckversion. Man kann sich das Ganze nur aus dem Browser ausdrucken. Wie soll man sowas einem Steuerprüfer vorzeigen? Die amazon-Abrechnungen sind ja schon extrem mies, aber eBay toppt das Ganze noch.


    Gruß Gerald

  • Hallo,

    1. Nicht immer erkennt whBook die neue Zahlungsabwicklung. Liegt sicher an ebay, dass zum Importzeitpunkt von ebay falsch gemeldet, wie auch immer. Auf jeden Fall ist die Kundenbestellung dann im Modus Banküberweisung und nicht bezahlt. Der Kunde erhält dann eine Rechnung mit dem Hinweis bitte zu zahlen und einer Kontonummer. Wenn ich das nicht zufällig heute entdeckt hätte, wären die Kunden im nächsten Mahnlauf gemahnt worden. Sehr unschön.

    Wenn die Kunden bei eBay die Zahlungsabwicklung aus irgendwelchen Gründen nicht abschliessen, müssen wir trotzdem von einer gültigen Bestellung ausgehen. Demzufolge verarbeitet whBOOK die Bestellungen im Bestellscan und erzeugt die Rechnung (reserviert dadurch die Ware und bucht sie auf anderen Portalen aus). Da die Zahlung nicht klar ist, steht es auf "Banküberweisung". Wenn irgendwann mal alle Händler auf "Zahlung via eBay" umgestellt sind, können wir das auch entsprechend per default auf "via eBay bezahlt" ändern.


    Es ist aktuell kein neuer Zustand. Auch in der Vergangenheit gab es immer mal wieder Probleme, wenn Kunden nachträglich (heißt: nachdem die Bestellung verarbeitet wurde) ihre Daten ändern (andere Lieferadresse, doch noch per Paypal bezahlt, etc.). Das ist halt die nervige Besonderheit beim eBay-Marktplatz.


    Gruß,

    Stefan

  • Hallo,


    als Händler ist das sehr schwer zu handeln. Warum ist es nicht möglich eine Regel einzuführen, dass wenn der Händler auf "Zahlung via eBay" umgestellt ist, automatisch alle eBay-Verkäufe auf "Zahlung via eBay" eingestellt werden? Von mir aus über ein manuelles Häkchen, das der Händler irgendwo setzt. Da muss man doch nicht warten bis alle im Boot sind.


    Gruß Gerald

  • Bei mir ist es bei denen, die bereits bezahlt haben, korrekt.


    Bei denen, die die Kaufabwicklung noch nicht komplett abgeschlossen haben und damit von ebay auch noch keine Bestätigung über die Bezahlung kam, bei denen steht Banküberweisung drin.

  • Ich ändere das beim Bestellscan schonmal manuell ab. Rechnungsdruck/Versendung und damit Bezahlt-Markierung mache ich erst, wenn ich von ebay die Info bekomme, dass der Kunde gezahlt hat... Da wir ja noch noch keinen so riesigen Bestand haben, hält sich der Aufwand in Grenzen bzw. war das ja vor der Umstellung schon genauso mit den Kunden, die noch sofort gezahlt haben.

  • Ja, aber nicht bei allen eBay-Verkäufen. Das ist ja das Problem. 80 bis 90% sind korrekt, 10 bis 20% nicht. Böse Falle.

    Wir sind zum Glück noch nicht zwangsumgestellt, aber das wäre bei uns auch ein Riesenproblem. Bisher gehen noch nicht bezahlte einfach auf Rechnung (mit unserer Bankverbindung) raus. Das geht dann nicht mehr.


    Früher gab es die Option, dass Käufer sofort bezahlen mussten: https://verkaeuferportal.ebay.de/sofortige-bezahlung


    Ob das bei der neuen Zahlungsabwicklung auch wieder einstellbar ist, müsste mal jemand von den bereits umgestellten gucken, bitte.

  • Wenn man ein einzelnes Angebot bearbeitet, kann man die Sofortige Zahlung aktivieren. Ich finde aber gerade nichts, wo man das für alle Angebote machen kann...


    Auf Rechnung versenden wir ebay-Käufe generell und aus Prinzip nicht.

  • Ich ändere das beim Bestellscan schonmal manuell ab. Rechnungsdruck/Versendung und damit Bezahlt-Markierung mache ich erst, wenn ich von ebay die Info bekomme, dass der Kunde gezahlt hat... Da wir ja noch noch keinen so riesigen Bestand haben, hält sich der Aufwand in Grenzen bzw. war das ja vor der Umstellung schon genauso mit den Kunden, die noch sofort gezahlt haben.

    Kommt es manchmal vor, dass der Kunde dann nicht zahlt?

    Wir sind zum Glück noch nicht zwangsumgestellt, aber das wäre bei uns auch ein Riesenproblem. Bisher gehen noch nicht bezahlte einfach auf Rechnung (mit unserer Bankverbindung) raus. Das geht dann nicht mehr.


    Früher gab es die Option, dass Käufer sofort bezahlen mussten: https://verkaeuferportal.ebay.de/sofortige-bezahlung


    Ob das bei der neuen Zahlungsabwicklung auch wieder einstellbar ist, müsste mal jemand von den bereits umgestellten gucken, bitte.

    Wo stelle ich das denn ein? Der Link verweist auf das Verkaufsformular, aber ich stelle ja darüber nicht ein, sondern über whBook und da ist das bei der eBay-Konfiguration nicht einstellbar.

  • Kommt es manchmal vor, dass der Kunde dann nicht zahlt?

    Ja, hatten wir jetzt auch schon nach der Umstellung. Zwei Kunden die nach knapp 1 Woche nicht gezahlt haben, habe jeweils einen Fall über ebay eröffnet. Einmal kam das Geld dann noch, beim anderen nicht. Ebay hat den Kauf dann storniert und so wie vorher auch, die Gebühren erstattet.

    Eigentlich hatte ich ja die Hoffnung, dass diese Fälle mit der neuen Zahlungsabwicklung Geschichte sind... wir werden also dabei bleiben, an ebay-Kunden nicht auf Rechnung zu verschicken.