Ihr Zugriff für Verkaufen bei Amazon ist derzeit eingeschränkt.

  • Hat von euch auch jemand aktuell diese Meldung von amazon auf der Seller Central Seite?




    Auf der Seller Central Übersichtsseite steht sein Samstag, dieser Text. Ich habe da allerdings nichts zu amazon geschickt oder aktuell mit dem amazon Kundendienst Kontakt aufgenommen. Habe nicht einmal die Umfrage ausgefüllt und abgeschickt. Mein Bestand ist allerdings online und es gingen über Pfingsten auch Bestellungen ein. Auch die Bücher die ich über Pfingsten in whbook erfasst habe, sind ganz normal bei amazon hochgeladen worden und werden dort auch gelistet. Der ganze Spuk geht seit Samstag


    Zitat

    Vielen Dank, dass Sie uns die erforderlichen Informationen bereitgestellt haben. Ihr Konto wird derzeit überprüft. Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung, falls weitere Informationen benötigt werden.


  • Nachtrag: Eine rote Fahne habe ich nicht und auch keine aktuelle Benachrichtigungen im Seller Central. Das Sellercentral Konto sieht ganz normal aus, bis eben auf diese Hinweistexte.


    Seit heute erscheint bei mir auch wieder die Verkäuferumfrage, diese war seit Samstag auch weg gewesen. Sämtliche Berichte die man sich anschauen kann, sind ebenfalls völlig unauffällig.


    Habe jetzt mal den Verkäuferservice kontaktiert. Bin mal gespannt, wo das Problem genau liegt.

  • Habe ich auch. Ich hatte am Samstag eine E-Mail bekommen, sehr unscheinbar und auch den Vermerk im Verkäuferkonto. Fall aufgemacht, die wollen eine aktuelle Gewerbebestätigung, habe ich gestern eingereicht, seitdem warte ich.

  • Es betrifft offensichtlich mal wieder recht viele Händler. Im Forum wird darüber jetzt auch diskutiert.


    https://sellercentral.amazon.d…kt-identitatsdaten/300417


    Bei mir ist auch der Ausweis das Problem. Nach einigen Hin und Her habe ich das herausgefunden. Habe diesen ( Vorder- und Rückseite ) hochgeladen, wurde abgelehnt, da die Daten angeblich nicht mit den bei amazon hinterlegten Daten stimmen. Kann allerdings nicht sein, habe das geprüft, stimmt zu 100% überein.


    Das mit der Gewerbebestätigung hatte ich damals als es um das §22 Steuerbescheinigung ging. Da wurde das von mir auch angefordert. Diese Bescheinigung durfte jedoch nicht älter als 4 Wochen sein. Meine war damals ein paar Tage älter und wurde dann abgelehnt. Musste dann extra auf die Stadt und mir eine neue ausstellen lassen. Diese wurde dann problemlos akzeptiert.

  • Bei mir dauerte die Überprüfung meines Ausweises auch ein paar Tage. Ich vermute fast, dass aktuell doch ein Mitarbeiter die eingereichten Unterlagen händisch überprüft und nicht die KI. Wenn die KI alles alleine machen würde, müsste es eigentlich sonst schneller gehen.

  • Wenn die KI alles alleine machen würde, müsste es eigentlich sonst schneller gehen.

    Zur KI von Amazon - hier am Beispiel von Alexa - gibt es ja mittlerweile interessante Berichte:

    Amazons Alexa-Chef: „Wir haben Fehler gemacht“

    Beim umstrittenen Umgang mit Sprachaufzeichnungen räumt David Limp Versäumnisse ein. Dass Menschen die Aufnahmen abhören, hält er aber weiter für richtig. Siehe Artikel im Handelsblatt