Ab wann lohnt sich Ebay?

  • Gestern kam eine Mail von Ebay: "Glückwunsch! Sie Sie sind Verkäufer mit Top-Bewertungen"


    "... Sie erhalten jetzt ein gut sichtbares ebay Garantie-Logo in Angeboten die die Anforderungen erfüllen."


    Das verstehe ich nicht. Bringt mir das irgendetwas? Irgendwie sehen meine Angebote nicht anders aus, als vor den Glückwünschen von Ebay?

    ---------

    Und richtig schwach finde ich, daß bei der automatischen Auszahlung heute nicht die Verkäufe von gestern mit drin sind. Da hätten sie bei Amazon doch etwas besser kopieren sollen/können.


    Ansonsten läuft ebay bei mir einfach mit, so wie es mal angedacht war. Ich müsste mehr Ware direkt für Ebay listen, aber da fehlt mir im Moment die Zeit.

  • Ebay ist schon ein lustiger Laden. Ich bin ja schon einges gewöhnt von Amazon, aber irgendwie setzt die Bucht da noch immer einen drauf.


    Kurz die Geschichte: Frau aus den USA bestellt ein Buch für ingesamt rund 110 Euro. Ich verschicke natürlich sofort. So weit so gut. Nur hat die Dame nach knapp einer Woche ihr Geld zurückgebucht, wie auch immer. Ebay konnte dazu nichts näheres sagen. Hätte ich nicht die Mail von Ebay bekommen, dann hätte ich das noch nicht einmal bemerkt, wei das im Verkäufercockpit nicht direkt aufleuchtet, sondern man sich da erst zu den Streitfällen durchklicken muss. Warum auch direkt in der Übersicht anzeigen? Wäre ja zu einfach.


    Natürlich habe ich sofort Einspruch eingelegt. Dann bei Ebay angerufen, weil ich ja noch Lehrling bin und wissen wollte, wie das nun läuft. Das Buch wurde nun vor ca. einer Woche zugestellt und der Fall ist bei Ebay weiter offen. Aber was mich sprachlos gemacht hat ist, daß Ebay noch eine Streitgebühr von 16 Euro oder so aufruft. Wow, auf die Idee ist noch nicht einmal Amazon gekommen. Respekt.


    Für neue Verkäufer ist das ist nur schwierig nachvollziehbar.

  • Mein persönliches Ebay-Fazit:


    Der ganz große Shop macht für mich überhaupt keinen Sinn. Im Juli liegt Ebay bei mir sogar hinter dem ZVAB zurück Tagelang keine Bestellungen und wenn ich wh noch dagegen rechnen würde, käme ich auf Null raus.


    Was sich für mich ganz klar gezeigt hat ist, nur die bewußt für ebay gelisteten Angebote reißen überhaupt etwas. Ich glaube, ich werde noch nichteinmal den mittleren Shop nehmen, weil es sich einfach nicht rechnet. Zeitgleich hat ein Freund von mir auch Ebay weiter ausgebaut. Gleiches Fazit. Sammlungen usw. die nicht bei Amazon gelistet werden, machen Sinn. Die typische Amazonware ist nicht wettbewerbsfähig. Verkauft habe ich in diesen Monat eine Mangareihe für rund 250 Euro. Der restliche Monat hat bei Ebay 150 Euro gebracht. Ich weiß, ich bin nur ein kleines Lichtlein aber zum Geld wechseln bin ich da nun auch nicht angetreten. 3200 Artikel sind bei Ebay drin. Amazon war diesen Monat bei mir eine einzige Katastrophe, aber da verdiene ich trotzdem Geld. (50 % Umsatzrückgang im Juli zu


    Als Experiment habe ich das Geld gerne mitgenommen. Außerdem habe ich viel gelernt über Ebay. Mal schauen, wie ich die Ware filtern kann, damit das irgendwie Sinn macht. Jetzt hoffe ich noch, daß ich sauber aus dem Programm raus komme.


    Booklooker und das ZVAB sind für mich die besseren Plattformen. Mein Kollege verkauft viele LP-Pakete usw. Da ist Ebay einfach unschlagbar. Aber für mich beim Tagesgeschäft zu vernachlässigen. Aber ich möchte auch nochmal sagen, daß das meine ganz persönliche Erfahrung ist. Mit anderer Ware könnte das deutlich anders ausfallen, was ich natürlich nicht beurteilen kann.

  • Frage zu den Preisvorschlägen: Die Option in whbook, die da lautet "Für Preisvorschlag aktivieren ab... 0,00 Euro" bedeutet, dass ich - wenn ich in das Feld z.B 10,- Euro eintrage - PV für Artikel ab 10 Euro zulasse und alle Artikel unter 10 Euro für PV gesperrt sind?

    Ist das so korrekt?

  • Frage zu den Preisvorschlägen: Die Option in whbook, die da lautet "Für Preisvorschlag aktivieren ab... 0,00 Euro" bedeutet, dass ich - wenn ich in das Feld z.B 10,- Euro eintrage - PV für Artikel ab 10 Euro zulasse und alle Artikel unter 10 Euro für PV gesperrt sind?

    Ist das so korrekt?

    Das ist korrekt.

  • Ich hatte gestern ein Gespräch mit meinem "Betreuer" in welchem meine Performance Thema war. Er hat mir da sehr viel Honig um den Bart geschmiert, was meine Impressions, Seitenaufrufe und Konversionsrate sowie die Platzierung (Platz 120 von 120.000 Buch-Verkäufern) betrifft.


    Da ich wirklich wenige Bücher in meinem Lagerbestand habe, bin ich skeptisch und vermute, dass er mir halt den großen Shop (und die Anzeigen) verkaufen will.


    Frage: Wäre jemand bereit, mir seine Konversionsrate zu verraten? Im Gegenzug zu meiner? Gerne auch per PN.


    @ bookmarathon, falls Du noch hier mitliest: Wie waren die Rahmendaten in Deinem Gespräch zu dem Thema?