Alternative zu MS Office?

  • Hallo zusammen,


    gibt es keine Alternative zu MS Office zum Ausdruck der Rechnungen über whBook? Der Wordviewer ermöglicht keinen Stapeldruck und wenn man einen Laptop auf Wordviewer umstellt, wirkt das sofort für alle Laptops. Somit muss ich für jeden Arbeitsplatz ein Officepaket kaufen. Das kostet jeweils ca. 300 Euro. Gibt es da keine Alternative?


    Gru0 Gerald

  • Das Problem ist vermutlich weniger die Kompatibilität als die Verknüpfung. Es wäre schick, wenn man das etwas steuern könnte. Office ist zwar günstig, wir setzen aber an allen Rechnern das kostenlose LibreOffice ein. Neben dem Kostenfaktor gibt es auch eine "Portable" Version die man nicht einmal installieren muss. Wie einfach oder schwierig eine Änderung von Seiten wh ist kann ich nicht einschätzen, sinnvoll aus Nutzersicht fände ich die Flexibilität ein Word-Dokument mit dem Programm zu öffnen das der lokale Rechner dafür vorgesehen hat.


    VG


    NO

  • Das Problem ist vermutlich weniger die Kompatibilität als die Verknüpfung. Es wäre schick, wenn man das etwas steuern könnte. Office ist zwar günstig, wir setzen aber an allen Rechnern das kostenlose LibreOffice ein. Neben dem Kostenfaktor gibt es auch eine "Portable" Version die man nicht einmal installieren muss. Wie einfach oder schwierig eine Änderung von Seiten wh ist kann ich nicht einschätzen, sinnvoll aus Nutzersicht fände ich die Flexibilität ein Word-Dokument mit dem Programm zu öffnen das der lokale Rechner dafür vorgesehen hat.


    VG


    NO

    Funktioniert whBook mit libreoffice?

  • Geht glaube ich nur mit "richtigem" MS Office, da auch whBook Windows basiert arbeitet.

    https://www.whbook.de/index.ph…tent.php?version=69&id=79


    Aber Office-Lizenzen gibt's doch günstig bei eBay - auch wenn die sich nur einmal installieren lassen ;)

    Jaaa, geht natürlich auch. Aber ich habe kein gutes Gefühl dabei, so ne Billiglizinz von nem windigen eBay-Händler zu kaufen, der wenige Tage später gesperrt wird.

  • Zitat

    Funktioniert whBook mit libreoffice?

    So weit ich das sehe leider im Augenblick nicht. Ein Dokument, dass mit whBook erstellt wurde und gespeichert wurde (z.B. mit Microsoft Word) kann ich zwar mit LibreOffice öffnen, aber das ist ja nicht die Idee. Ich habe bisher noch keinen Weg gefunden das an whBook vorbei umzusetzen. Ehrlicherweise ist das aber auch relativ weit unten auf meiner ToDo Liste. Der Ball liegt denke ich bei whsoft. Im Moment nutzen wir die XML-Daten, um eigene PDF-Rechnungen mit unserem Design zu erstellen. Die werden per Klick als E-Mail an den Drucker verschickt und dann mehr oder weniger direkt gedruckt. Alles etwas holprig aber eigentlich ganz effektiv.