Aktualisierte Kommunikationsrichtlinien für alle Verkäufer - Möglichkeiten und Zeitplan

  • Hallo,


    gemäß den aktualisierten Kommunikationsrichtlinien dürfen Verkäufer mit Kunden auf Amazon nur noch in Ausnahmefällen kommunizieren.
    Dementsprechend werden wir ab kommender Woche aus folgenden Systemen keine E-Mails mehr an Amazon-Kunden versenden.


    whBOOK E-Mail-Versand ab 02.11.2020

    • Wir werden alle E-Mails, die über unseren Server verschickt werden sollen und das Wort "Amazon" enthalten (bzw. als Empfänger eine marketplace.amazon.* - Adresse besitzen, gar nicht mehr annehmen. Da die E-Mails von jedem Händler in whBOOK individualisiert werden können, wissen wir gar nicht, was da so alles kommt. Auch wenn es vielleicht erlaubt wäre, wir werden es nicht mehr verschicken. Achtung: Wenn E-Mails noch über eine Outlook-Schnittstelle direkt verschickt werden, sollte man tunlichst jede E-Mail lesen, bevor man sie abschickt.
    • Versandbestätigungen an Amazon enthielten bis dato einen Tracking-Link zu Order-Control, der die Kunden entsprechend informierte. Diesen Tracking-Link werden wir entfernen.


    Order-Control ab 02.11.2020

    • WIr informierten bis dato jeden Amazon-Kunden individuell mit Hilfe einer individualisierten E-Mail über die bestellten Artikel. Diese E-Mails entfallen komplett. Wenn man trotzdem jedem Kunden etwas schicken möchte, weil es die Gesetze in Deutschland aktuell verlangen, so kann man ab sofort in den Händler-Einstellungen einen entsprechenden Betreff und Mailtext festlegen. Diese alternative E-Mail wird in dem Moment an den Amazon-Kunden geschickt, in dem er bisher über den Order-Control-Vorgang informiert wurde. Was man als Verkäufer in dieser E-Mail schreibt, obliegt jedem selbst. Der Versand an die Amazon-Kunden erfolgt auf eigene Gefahr.
    • Wir werden keine Einladungen an Amazon-Kunden mehr schicken, eine Verkäuferbewertung abzugeben.


    Gruß,

    Stefan

  • Danke euch für die schnelle Reaktion! Amazon hat ja mal wieder nicht viel Zeit gelassen, sich darauf zu vorzubereiten ...

    Ankündigungen gab es immerhin.


    Die neuen "Richtlinien" finden sich übrigens hier.


    Mal schauen, wie das mit den pauschalen Mails aus order-control mit den rechtlich vorgeschriebenen Informationen dann läuft.


    Und wenn irgendwann (bald) direkt die Sendungsnummern aus der Paketverfolgung übertragen werden, gibt's hoffentlich nicht mehr so viele Rückfragen nach dem Verbleib einer Bestellung :) Der order-control-Link war ja schon immer für viele Käufer verwirrend.

  • "Amazon ist tot, lang lebe Order-Control!"


    Oder anders formuliert, Order-Control schickt ab sofort keine Mails mehr an Amazon. Ebenso verschickt whBOOK über oben genannten Weg keine Mails mehr an Amazon. Jedenfalls sollte es ab jetzt so sein.


    Es wäre aber schön, wenn Ihr euren Amazon-Nachrichten-Verkehr mal anschauen könntet, ob wir wirklich alles erwischt haben.



    Gruß,

    Stefan