Richtig gut.

  • Also Booklooker läuft bei mir diesen Monat, ok so alt ist er noch nicht ;) , richtig gut.


    Aber auch die anderen Monate davor war Booklooker richtig stark.


    Seit 2008 hat Booklooker bei mir einen Anteil von 10% der Bestellungen. Wenn man ab 2012 guckt dürften es wohl um die 12% sein.

  • Das habe ich auch anderswo gehört und gelesen, daß auf Booklooker die Chancen steigen. Deswegen werde ich künftig meine Medien-Artikel vermehrt auch auf Booklooker anbieten oder in Richtung Booklooker verlagern, gerade bei Artikel, wo die Preise auf Amazon so derart zerschossen sind.


    Natürlich sind die Umsätze auf Amazon immer noch deutlich höher, als anderswo, aber im Bereich der Medien sind sie (zumindest bei mir ) im Verhältnis zu den Vorjahren zurückgegangen bei gleich großer Artikelmenge. Alternativen wie Booklooker sind da schon sehr willkommen, wenngleich man nicht zu viel erwarten darf ... aber wenn man einen gewissen kon­ti­nu­ier­lichen Zuwachs spürt, ist das ja auch schon ganz gut.


    Andererseits sind auch jene Berichte über das Geschäftsgebaren von Amazon und deren Umgang mit ihren Mitarbeitern so derart in die Schlagzeilen gekommen, daß auch immer mehr Kunden nach Alternativen (wie eben Booklooker) suchen. Hinzu kommt auch noch der Zuwachs an fragwürdigen (unseriösen?) Händlern auf Amazon. Amazon ist zwar derzeit (und vielleicht noch länger) das "Maß aller Dinge", Booklooker jedoch eine der besseren Alternativen.

  • Heute wurden gleich zwei Neuerungen vorgestell:


    Neu: Suche nach Zahlungsoptionen: http://www.booklookerforum.de/viewtopic.php?f=26&t=17790


    Neu: Anzeige von Stichwörtern/Schlagwörtern: http://www.booklookerforum.de/viewtopic.php?f=26&t=17791


    Mir gefällt, wie booklooker kontinuierlich daran arbeitet, durch neue, sinnvolle Funktionen die Plattfom für Käufer ein bisschen besser zu machen. Auch um Verkäufer kümmert man sich und setzt gute Vorschläge um.
    Anderen gelingt das ja leider oft nicht so ganz (eBay, ZVAB) ...

  • Wir sind in 1-2 Wochen hoffentlich mit einer tollen Android-App für Buchhai fertig! Damit klappt sogar der Online-Einkauf via Smartphone bei Booklooker und Amazon, weil es dafür gute mobile Seiten gibt. Bei Buchfreund und Achtung-Bücher klappt das leider noch nicht wirklich komfortabel, weil eine mobile Webseite fehlt (aber wir arbeiten auch schon daran). Auch eBay werde ich, so gut es geht, mit einbinden. Allerdings sind dort die Details der Treffer eher mangelhaft, weil eBay ja nur einen Titel und eine Beschreibung kennt. Bin auf jeden Fall mal gespannt, wie die App angenommen wird vom Kunden.


    Gruß,
    Stefan

  • Zitat

    Die Online-Plattform Booklooker hat jetzt die Marke von zwei Millionen registrierten Kunden erreicht, durchschnittlich kommen täglich 600 neue Kunden hinzu. Gesamtumsatz aktuell zehn Prozent über Vorjahresniveau.


    Quelle: https://www.boersenblatt.net/a…-antiquariat.1257366.html


    Das ist eine gute Nachricht, denn mehr registrierte Nutzer sind mehr potentielle Kunden ;)


    Bei uns läuft es allerdings nur mit Büchern richtig gut, für andere Medien (Hörbücher, DVDs und Spiele) ist das offenbar nicht die beste Plattform. Da liegen amazon und eBay klar vorn.