Beiträge von Stefan

    Die Steuersätze habe ich ja bei whBook geändert gestern nach dem letzten Ausdruck. Ich dachte, Ihr hättest das abgeändert, dass nur noch inklusive MwSt allgemein drin steht und nicht der MwSteuer-Satz. Das kann ja jetzt nicht so bleiben, bis nach einem Monat sich das wieder bereinigt hat und das gleiche nochmal Anfang 2021.

    Im Quellcode ist es seit 03.06. geändert.


    Die eBay-Warteschlange ist gerade mehr als voll. Wir aktualisieren so schnell es eben eBay zulässt.


    Gruß,

    Stefan

    In Buchfreund gar nicht. In whBOOK die Steuersätze ändern, dann kommen die auch beim Katalog zu Buchfreund mit.


    Bei dem Artikel gab es seit dem 28. Dez. 2019 13:23:49 keine signifikante Änderung, die eine Aktualisierung des Artikels bewirkt hätte. Deshalb steht es dort noch in der Beschreibung mit den 7% drin.


    Gruß,

    Stefan

    Hallo,


    die Kategorien sind technisch erstmal fertig. Ihr könnt ja einfach mal drin herum stöbern :)

    https://www.buchfreund.de/de/kategorien


    Wer seine Bücher noch nicht findet, sollte schauen, dass diese auch über die Sachgebiete zugeordnet wurden.

    https://login.whsoft.de/buchfreund/relaunch/kategorien


    Die Kategorien sind nun auch Bestandteil der Suche:

    https://www.buchfreund.de/de/suche/erweitert


    Soviel erstmal von mir, schönes Wochende und ordnet fleissig zu :)



    Gruß,

    Stefan

    Hallo,


    wer es denn mag, kann nun eigene Javascript-Codeblöcke im Header oder Footer des Shops einbauen, um z.B. Google Analytics oder Matomo Analytics (früher Piwik) auf seinen Seiten zu nutzen. Die Blöcke bekommt ihr wie die meisten anderen Inhalte auch via "Inhalte bearbeiten" in den Shop integriert.


    Achtet aber darauf, dass Ihr eure Cookie- und Datenschutztexte entsprechend anpasst.


    Um auch dem Cookie-Banner gerecht zu werden, müsste euer Code prüfen, ob es bereits beim Client ein Cookie "__gdpr" gibt und dieses muss den Inhalt "0" haben. Nur dann solltet Ihr das Tracking und damit die einhergehenden Cookies setzen, da dies das Einverständnis des Nutzern darstellt, dass Cookies verwendet werden dürfen.


    Gruß,

    Stefan

    Hallo,


    zu diesem Thema hat sich etwas getan bzw. wir sind gerade noch dabei, etwas zu tun :)


    Ihr könnt jetzt mal langsam anfangen eure Sachgebiete/Kataloge unserem Buchfreund-Kategoriebaum zuzuordnen. Die Zuordnung die ihr aktuell vorfindet, stammt aus einer automatischen Zuordnung anhand des Sachgebietsnamens zu den Buchfreund-Kategorien. Diese Automatik schalte ich demnächst ab. Also am besten erstmal nur Kategorien hinzufügen, wo noch keine sind oder eben vorhandene Kategorien sinnvoll ergänzen. Bereits vorhandenes löschen kann dazu führen, dass die automatischen Kategorien bald wieder da sind. Ihr könnt maximal 3 Kategorien zu einem eigenen Sachgebiet/Katalog zuweisen.


    https://login.whsoft.de/buchfreund/relaunch/kategorien


    Aktuell verweisen die Kategorien noch auf die zugeordneten Händler-Kataloge. Diese Seite bauen wir gerade um und zeigen künftig direkt die passenden Bücher an. Es sollte also sehr im eigenen Interesse sein, diese Zuordnung vorzunehmen, damit über die Stöbern-Funktion eure Bücher auch gefunden werden können.


    Sollte Ihr eine Kategorie vermissen, schreibt mir am besten kurz eine E-Mail. Unter Alle Kategorien findet ihr den vollständigen Kategoriebaum.



    Viele Grüße,

    Stefan

    Wenn die KI alles alleine machen würde, müsste es eigentlich sonst schneller gehen.

    Zur KI von Amazon - hier am Beispiel von Alexa - gibt es ja mittlerweile interessante Berichte:

    Amazons Alexa-Chef: „Wir haben Fehler gemacht“

    Beim umstrittenen Umgang mit Sprachaufzeichnungen räumt David Limp Versäumnisse ein. Dass Menschen die Aufnahmen abhören, hält er aber weiter für richtig. Siehe Artikel im Handelsblatt

    Warum so kompliziert? Bei ebay ist das auch alles verbindlich.

    Wenn es gleich verbindlich werden soll, muss ja auch gleich eine Bestellung ausgelöst werden. Aber zu welchem Preis? Und was ist mit Zahlungsabwicklung z.B. via Paypal? Und was ist, wenn der Kunde gleich für mehrere Artikel einen Preisvorschlag beim selben Verkäufer auslöst? Sind das dann immer einzelne Bestellungen mit einzelnen Versandkosten?


    Erklärt doch bitte einmal schematisch, wie man den ganzen Vorgang weniger kompliziert gestalten kann!



    Gruß,

    Stefan

    Hallo,


    also die Abfolge ist bei Buchfreund wie folgt:


    Kunde gibt neuen Preisvorschlag ab


    - Variante A: Preisvorschlag wird durch die Händlerkonfiguration (Automatik) akzeptiert, Käufer kann den Artikel zum vorgeschlagenen direkt in den Warenkorb legen


    - Variante B: Preisvorschlag wird durch die Händlerkonfiguration (Automatik) verworfen, Käufer kann für eine bestimmte Zeit keinen erneuten Preisvorschlag auf denselben Artikel abgeben, Verkäufer wird nicht benachrichtigt


    - Variante C: Preisvorschlag wird manuell geprüft. Der Kunde bekommt dann folgende Anzeige:


    Code
    Vielen Dank für Ihren Preisvorschlag!
    Ihr Preisvorschlag wurde an den Verkäufer weitergeleitet. Wir werden Sie per
    E-Mail informieren, sobald eine Antwort des Verkäufers vorliegt.

    Je nachdem, was der Verkäufer nun unternimmt, bekommt der Kunden dann E-Mails derart:


    Code
    Herzlichen Glückwunsch!
    Der Verkäufer hat Ihren Preisvorschlag akzeptiert!
    Klicken Sie auf folgenden Button, um den Artikel für den reduzierten Preis in den Warenkorb zu legen.
    ...
    Sie haben jetzt maximal 14 Tage Zeit, den Artikel zum reduzierten Preis zu kaufen. Reagieren Sie aber zeitnah wenn Sie den Artikel zum reduzierten Preis kaufen wollen, denn ein anderweitiger Zwischenverkauf bleibt ausdrücklich vorbehalten.

    oder

    Code
    Gegenvorschlag erhalten!
    Der Verkäufer hat Ihnen einen Gegenvorschlag unterbreitet. Wenn Sie mit dem Gegenvorschlag einverstanden sind,
    klicken Sie auf folgenden Button, um den Artikel für reduzierten Preis in den Warenkorb zu legen.
    ...
    Sie haben jetzt maximal 14 Tage Zeit, den Artikel zum reduzierten Preis zu kaufen. Reagieren Sie aber zeitnah wenn Sie den Artikel zum reduzierten Preis kaufen wollen, denn ein anderweitiger Zwischenverkauf bleibt ausdrücklich vorbehalten.

    oder

    Code
    Schade - Ihr Preisvorschlag wurde abgelehnt!
    Leider hat der Verkäufer Ihren Preisvorschlag abgelehnt, da Ihr Gebot zu niedrig angesetzt war.
    Nach 24 Stunden haben Sie die Möglichkeit einen weiteren Preisvorschlag abzugeben.


    Wäre es möglich auf eine kürzere, eBay-orientierte Variante umzustellen? (Der Käufer gibt einen Preisvorschlag ab, bekommt einen kleinen Hinweis, dass es zu einem bindenden Verkauf kommt, wenn der Käufer seinen Vorschlag annimmt und der Verkäufer muss nur noch annehmen.)

    Wenn man eine saubere Automatik konfiguriert, die automatisch annimmt bzw. verwirft, geht es auch ohne lästiges E-Mail hin und her. Aber dennoch ist und bleibt jeder Preisvorschlag unverbindlich. Denn es gibt sicher kaum einen Händler, der seine Ware exklusiv auf Buchfreund und nirgendwo anders anbietet. Wenn ich mich als Käufer verbindlich auf einen Vorschlag festlege, erwarte ich vom Händler natürlich auch eine verbindliche Lieferung. Keine Ahnung, ob das rechtlich so richtig interpretiert ist. Aber unverbindlich lässt für alle Parteien genügend Luft zu handeln, der Käufer kann ohne große Gefahr Preisvorschläge abgeben und der Händler kann vorher schauen, ob er den Titel überhaupt noch liefern kann.



    Gruß,

    Stefan

    Hallo,


    aufgrund der Anregung von Rene ...

    Ein Gedanke zu Preisvorschlägen: Es wäre schön, wenn man sie mit dem Wunschzettel auf Buchfreund verbinden könnte. Wenn z. B. Preisvorschläge nach 100 Tagen Lagerzeit möglich sind, könnten allen Buchfreundkunden, die das Buch auf dem Wunschzettel haben, eine Nachricht halten, dass der Verkäufer nun offen für Vorschläge ist. Auch die Möglichkeit allen Kunden, die Bücher aus dem eigenen Bestand auf dem Wunschzettel haben, einen Preisvorschlag mit X% Nachlass zu schicken, wäre schön.

    haben wir heute ein entsprechendes System bei Buchfreund installiert. Das Resultat ist folgende - natürlich immer individualisierte - E-Mail:



    War echt eine gute Idee, gefällt uns gut! :):thumbup:


    Gruß,

    Stefan