Beiträge von Oliver

    Hallo Zusammen.


    Wir haben heute unseren automatischen Online-Premium Bestellscan um die Erkennung von Amazon Express Bestellungen erweitert.


    Wird also eine Bestellung bei Amazon mit dem Expressversand bestellt, vermerken wir das in dem Protokoll in whBOOK und setzen die Rechnung auch direkt auf den Paketversand, ungeachtet des Gewichts oder des Preises.


    Feedback dazu kann hier gerne geäußert werden.

    Soweit ich es jetzt von mehreren Händlern mitbekommen habe, funktioniert die Seite für die Erzeugung und den Ausdruck der Marken kaum/gar nicht/nicht richtig.


    Die E-Mail und Telefonnummer werden für Sendungen in das EU-Ausland gebraucht, soweit ich es mitbekommen habe.


    Ein komplettes Chaos, auch bei der Post selbst wie es scheint.

    Habe gerade mit einem Kunden telefoniert, der das Glück hatte mit einem informierten Mitarbeiter der Post sprechen zu können.


    Buch und Presse international fällt ab Januar 2019 wohl weg, es bleibt nur noch Presse international.


    Bücher sollen ab 01.01.2019 per Warenpost verschickt werden, hier ein Link: https://www.deutschepost.de/de…enpost-international.html


    Diese Marken müssten direkt über die Seite der Post eingekauft / erzeugt werden. Diese Labels brauchen z.B. auch immer Zollangaben usw.

    Beim Buchassistent werden sie übertragen, beim Lagerbestandsassistenten nicht.


    Ob Amazon die Angaben allerdings übernimmt sei dahingestellt, die vertrauen dem Produktkatalog meistens eher.


    Ein zurückspielen des Updates ist theoretisch möglich, würde aber nichts bringen, da der Upload der Daten ohne Versandgruppen eigentlich nicht mehr funktioniert. Haben wir schon bei einigen Händlern versucht.


    Und eigentlich gilt das für alle Artikel, die über den Katalog hochgeladen werden.

    Ich habe mal einen Screenshot angehängt, der eine entsprechende Filterung anzeigt. Gefiltert werden alle Rechnungen, die gestern oder heute angelegt wurden und bislang nicht gedruckt worden sind (Status angelegt).


    Nach der Filterung kannst du oben auf "Drucken" -> "Excel Export: Pickliste" gehen und dir diese nach einer Sortierung deiner Wahl exportieren. Darin stehen dann alle relevanten Informationen für das Heraussuchen der Büchern.

    Hallo zusammen,


    ich habe heute eine neue Statistik eingefügt, welche auch die letzten Verkäufe nach Sprachen aufgeschlüsselt anzeigt.


    Die Statistik wurde mir von einem Kunden vorgeschlagen und ich hielte diese für sinnvoll, da man dadurch mal die verschiedenen Sprachen in Vergleich setzen kann.


    Findet ihr im whBOOK Web unter Statistiken -> Rechnungen -> VK nach Sprachen

    Zitat von prehistory

    Es sieht ansprechend aus, aber ich vermisse die Ansicht auf einen Blick alles sehen zu können.


    Was genau ist denn damit gemeint?

    AbeBooks hat keinen eigenen Kategoriebaum mehr, dieser wurde vor Jahren auf Eis gelegt und ist nur noch ein altes Relikt, hatte deswegen glaube letzte Woche erst mit Herrn Weber von AbeBooks telefoniert. AbeBooks selbst meint das Kategoriebäume nicht mehr zeitgemäß sind und das sich kein Käufer die Mühe macht diese zu durchforsten.


    Der Kategoriebaum ist auch nur noch auf der englischen Seite auffindbar, wobei der dort wohl auch irgendwann verschwinden wird. Es gibt seitens AbeBooks eigentlich nur noch die Sammlungen, welches eben die Shopkategorien (also das 1. Sachgebiet aus whBOOK) der einzelnen Händler sind.

    Hallo Toxa,


    eine pauschale Erhöhung um 3 € für alle Artikel für z.B. AbeBooks in whBOOK wäre über "Konfiguration" -> "Katalog Export" -> "Verkaufspreise-Optionen" möglich.


    Bei "Preise ändern in %" gibst du z.B. 500% an und dann bei "Maximaler Betrag" 3,00


    Dadurch werden deine Preise für AbeBooks um 500% erhöht, die Erhöhung aber bei 3 € gedeckelt, was einer pauschalen Erhöhung um 3 € entspricht. Ist ein bisschen Trickserei, aber funktioniert ;)

    Es gibt mittlerweile in Zusammenhang mit dem whBOOK Web die Möglichkeit PDF Rechnungen direkt an den Kunden zu senden. Das haben wir ursprünglich dafür gebaut, das diese PDF Rechnungen dann direkt an Amazon Käufer geschickt werden können, die eine Rechnung anfragen.


    Das funktioniert schnell und ohne Probleme, es muss nur einmal konfiguriert werden und man ist direkt mit den restlichen Rechnungen in Einklang. Ich denke mal das wäre die beste Lösung.

    Zitat von Toxa

    Gibt es eigentlich von eurer (@ Stefan oder Oliver) Seite aus, irgendetwas, was wir ab 01.08. oder im Vorfeld beachten oder bearbeiten müssen, ändert sich etwas?


    Ist nicht mehr lang bis dahin, ich wüsste gerne, was ich am 31.07. Abends so vorhabe... ;)


    Wenn die neuen Versandvorlagen richtig eingestellt sind gibt es erst einmal nichts weiter zu beachten. Dann heißt es erst einmal abwarten, ob die angekündigte Umstellung am 1.8 wirklich gemacht wird.


    Wenn die Umstellung erfolgt ist müssen wir die Preisabgleiche anpassen, sonst gibt es aber nichts weiter zu berücksichtigen.

    Wir haben Achtung-Bücher ein modernes, schickes neues Layout verpasst, welches nun auch mobil optimiert und auf dem aktuellen Stand der Technik ist.


    Bitte schaut es euch einmal an und gebt uns euer Feedback dazu. Solltest Ihr noch Ungereimtheiten oder Fehler entdecken, dürften Ihr uns diese gerne melden :)


    Der direkte Link: https://achtung-buecher.de/