Beiträge von buecherprofi

    Das 3 bis 4 fache wäre in der Tat nicht schlecht. Ich muss mir diese Plattform auch mal genauer anschauen, hatte es nur mal überflogen. Ich meine beim Überfliegen gelesen zu haben, dass man den Delcampe Katalog bei Oldthing einspielen kann.



    Das Problem kenne ich auch. Hatte längere Zeit damit Probleme. Eigentlich mehr durch Zufall habe ich das Problem gelöst bekommen. Ich hatte meine Web Cam´s immer direkt am PC angeschlossen. Ich hatte ständig mal das Problem dass bei der Buchaufnahme nur ein grünes Bild gekommen ist oder auch manchmal nur ein halbes Bild usw. Eigentlich eher durch Zufall habe ich mal die Cam an einen aktiven USB HUB ( also ein HUB mit Netzteil ) angeschlossen und siehe da, seit dem ist das Problem nicht mehr aufgetreten. Ob WIN 10 irgendwie Einfluss auf die Spannung an den USB Ports hat ? Keine Ahnung, jedenfalls läuft es nun seit einiger Zeit ohne Probleme. Aktuell nutze ich die Microsoft LifeCam Cinema, habe aber auch noch Modelle anderer Hersteller, die am USB HUB auch ohne Probleme funktionieren. Sobald ich irgendeine der Cam´s wieder direkt an den PC anschließe, kommt der Fehler wieder. Vorher hatte ich Windows 7 auf dem Rechner, da liefen alle Cam´s völlig problemlos direkt am Rechner.


    whbook läuft auch problemlos unter WIN 10, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

    Mir ist gerade aufgefallen, dass man als Käufer gar nicht mehr die volle Anschrift des Verkäufer sieht. Ist das schon lange so ?


    So wird es aktuell bei mir angezeigt:


    Verkäufer:


    Frau Mustermann
    Aus Datenschutzgründen wird die Straße nicht angezeigt
    00000 Musterstadt
    Deutschland

    Mal eine grundsätzliche Frage: Wäre es nicht sinnvoll die Ausgabe der Rechnungen im PDF Format vorzunehmen, alleine schon wegen dem Verschicken vor Vorkasserechnungen wäre das sinnvoll ?
    Das Verschicken von Worddateien ist nicht unbedingt das Gelbe vom Ei, hinzu kommt noch der rechtliche Aspekt. Eine Rechnung welche als Word Datei verschickt wird, kann vom Empfänger problemlos geändert werden, was so nicht zulässig ist.


    Wenn ich eine Rechnung per Mail verschicke, dann wandle ich die Rechnung immer erst ins PDF Format um und verschicke dann. Ist halt immer etwas umständlich.

    Zitat

    Damit lassen sich Durchschnittspreis und Profitabilität doch schon besser ausrechnen ;)
    (und liegen auch näher im von Buchhesse vermuteten Bereich).


    Wobei man hierbei berücksichtigen muss, dass bei den 20 Mio verkauften Artikeln, alle Artikel gemeint sind und nicht nur Bücher. Interessant wäre es zu erfahren, wie hoch der Anteil der Bücher tatsächlich war.


    Wenn man jetzt mal vom gleichen Prozentanteil wie bei Umsatz ausgeht, wäre der Durchschnittpreis pro verkauftes Buch bei rund 5,85 Euro incl. Versandkostenanteil. Da liege ich z.B. drüber und das ohne die ganze Preistoolerei, die nutze ich nämlich nicht.

    Verkaufswerte nach Sachgebiet wird bei mir angezeigt. Ist das soweit richtig oder fehlt bei mir noch ein Punkt ? Werden die whbook Statistiken auch noch in der web Version sichtbar gemacht oder ist es grundsätzlich geplant die Statistiken aufzuteilen, also zwischen whbook und der web Version ?

    Gibt es inzwischen Erfahrungswerte oder sonstige Neuigkeiten zu dem Portal bezüglich Verkauf von Bücher ?


    Mit den Ansichtskarten scheint es ja zu laufen

    Zitat

    Ansonsten wird bei uns einfach alles auf Rechnung verschickt, klappt auch wunderbar und die Leute überweisen dann einfach.


    Das machen wir auch. Per Vorkasse wird nur dann noch verschickt, wenn ein Kunde schon mal mit Mahnstufe 2 oder höher aufgefallen ist oder halt eben ins Ausland, wobei wir in die Schweiz auch auf offene Rechnung verschicken. In den ganzen Jahren hatten wir bei den schweizer Kunden noch keinen einzigen Zahlungsausfall.


    Wir haben aber auch einige Kunden die wollen unbedingt mit paypal bezahlen. Funktioniert auch meist und da wo es nicht funktioniert kommt eben der Hinweis mit der Kontrolle des paypal Konto. Spätestens dann funktioniert es im Regelfall ohne Knurren und Murren. Seit wir den Hinweis mit der paypal Konto Kontrolle verschicken gibt es so gut wie keine Nachfragen oder Meckermails mehr bezüglich Doppelzahlung usw. Bevor wir den Hinweis verschickten gab es immer wieder mal Diskussionen per Mail oder auch am Telefon. Jetzt eigentlich gar nicht mehr.

    Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass abebooks/zvab paypal jemals integrieren wird. Der Verein gehört zu amazon und daher wird vermutlich eher das Amazon Payment eingebaut als paypal.


    Ich habe das Problem durchaus auch. Ich schreibe als gleich mit dazu, der Kunde möge bitte sein paypal Konto überprüfen ob die Buchung auch tatsächlich von paypal ausgeführt wurde, denn es gäbe immer mal wieder dahingehend Probleme dass paypal Buchungen nicht vornimmt. Dadurch erspare ich mir im Regelfall die Diskussion über eine etwaige Doppelbezahlung usw. 98% der angeschrieben Kunden prüft und merkt dass der Betrag nicht von paypal gebucht wurde und weist den Betrag an, im Regelfall ohne Knurren und Murren. Vielleicht solltet ihr das auch mal so probieren ? Anfangs hatte ich auch immer erst die Kunden angeschrieben und versucht zu erklären, dass automatisch nichts via paypal bezahlt wird, da es keine entsprechende Schnittstelle gibt. Das führte auch bei mir immer wieder zu den beschriebenen Diskussionen. Seit ich die o.g. Erklärung benutze gingen die Diskussionen drastisch zurück, fast gegen Null.

    Verkauft von Euch jemand bei Hitmeister ? Hitmeister wurde ja in den höchsten Tönen gelobt, was das Wachstum betrifft. Betrifft das auch den Verkauf von Büchern oder ist das bei Hitmeister eher ein Geschäft das nicht läuft ?

    Die Seite von Antbo läuft in Teilen schon seit Monaten nicht richtig. So war ich vor einem Jahr umgezogen und wollte die Anschrift ändern. Ging nicht, weil der Programmteil wohl auf dem Server nicht gelaufen ist. Ich hatte auch Mails hingeschickt und darauf aufmerksam gemacht, kam nie ein Feedback. Eine Änderung war bis zuletzt nicht möglich, da der Programmteil immer noch nicht gelaufen bzw. ereichbar war.


    Das Verhalten hat in mir persönlich den Eindruck erweckt, dass das Portal nicht mehr gepflegt wird. Bestärkt wurde ich in meiner Meinung auch auf Grund dieses Beitrages im boersenblatt


    http://www.boersenblatt.net/artikel-antiquariat.1037637.html