Beiträge von Franklin

    2016 haben wir begonnen, unsere rechtliche Unternehmensstruktur anzupassen, um die Verwaltung und den Betrieb unserer Plattformen besser widerzuspiegeln.
    In diesem Zusammenhang ändert sich Ihr Vertragspartner: Ab dem ‌1‌.‌ ‌M‌a‌i‌ ‌2‌0‌1‌8‌ ist für eBay-Nutzer, die in der Europäischen Union (mit Ausnahme Großbritanniens und Nordirlands) ansässig sind, nicht mehr die eBay Europe S.à r.l. Vertragspartner für die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Zahlungsvereinbarungen oder andere Vereinbarungen. Neuer Vertragspartner ist dann die eBay GmbH, Albert-Einstein-Ring 2–6, 14532 Kleinmachnow, Deutschland. Gleiches gilt für etwaige Vereinbarungen, die Nutzer bisher mit der eBay Marketplaces GmbH geschlossen haben. Wenn Sie Mitglied unseres eBay Plus-Programms sind, ist Ihr Vertragspartner für dieses Programm zukünftig ebenfalls die eBay GmbH.


    Gewerblichen Verkäufern aus Deutschland, die umsatzsteuerpflichtig sind und bislang Nettorechnungen erhalten haben, wird künftig deutsche Umsatzsteuer auf ihre eBay Gebühren berechnet. Es gelten die allgemeinen Regeln für den Vorsteuerabzug, wie bei jeder anderen Rechnung mit Umsatzsteuer eines in Deutschland ansässigen Unternehmens. Sollten Sie hierzu Fragen haben, kontaktieren Sie bitte Ihren Steuerberater.

    Wer Versendet denn aktuell mit dieser Versandart ?
    Denke könnte ja Alternative im Preisbereich der Ware von 15 bis 30 € sein. Ist ja dann doch günstiger als DHL.


    Frage an Stefan:
    Habt ihr aktuell noch Kontakt zu Sendcloud ? Meine Tochter sagte das diese Versandart zukünftig bald auch von denen angeboten wird.
    Wenn es euere Zeit erlaubt vielleicht dann Kooperation noch sinnvoller. ;)


    P.S.: https://www.dnhk.org/newsroom/…dischen-wirtschaftspreis/

    noch mal kurz zur Versandkostengestaltung.
    Ich persönlich finde das absolut genial und perfekt was Stefan da gebastelt hat. Großes Kompliment.


    Hat mit den gewohnten Versandkosteneinstellungen der verschiedenen Plattformen nichts zu tun.


    Das System mag auf dem ersten Blick erst einmal sehr kompliziert ausschauen. Wenn man die ganze Logik mal erkannt hat, erfordert es zwar eine gewisse Zeit um alles zu konfigurieren.
    Aber das Ergebnis ist Klasse. :D

    Meiner Meinung nach ist es schon neu, das jetzt auch für Bücher die VOR 1973 diese Ausnahmegenehmigung benötigt wird.
    Oder liege ich hier falsch ?


    Das Positive mal zuerst: Die Ausnahmegenehmigungen werden innerhalb von nur wenigen Stunden erteilt, wenn man die Liste hin schickt.
    Das war vor Monaten noch ganz anders. Vergingen damals gleich mal Wochen.


    Habe Erfahrung das auch 8 bis 10 Titel für die Liste ausreichen.
    Auch bei uns zählt die Genehmigung immer unterschiedlich. Letzte Genehmigung für einen Monat gültig. Hatten von 2 Wochen bis ein halbes Jahr alles schon dabei.


    Aufwand hält sich mit der Liste eigentlich ja noch in Grenzen. Da du mit den Titeln in der Regel ja dann Alleinanbieter bist liegen die Chancen nicht schlecht, diese Bücher zu ordentlichen Preisen zu verkaufen.


    Titel sieht man ja unter Lagerbestand- Fehlgeschlagen.


    Vielleicht wäre es ja möglich das Stefan oder Oliver kleines Tool schreiben, wo man nur die jeweilige Artikelnummer einträgt, und das Tool dann daraus die Liste ausspuckt die man zu Amazon senden muss. ;)


    Müsste aber eigentlich auch jetzt schon recht einfach gehen:
    Trefferliste von betreffenden 15 Titeln in Software generieren. Dann Drucken Exel-Export mit Feldauswahl.

    Ja. Versand mit der Funktion " Versenden".


    Hat nebenbei auch noch zwei Vorteile gegenüber Intraship.
    Wir hatten da immer mal wieder Zeiten wo der Login einfach nicht auf Anhieb klappte.
    Intraship akzeptiert ab und an einige Adressen nicht, obwohl diese laut Kunden richtig sind. Intraship verlangt dann immer die Änderung in der Kundenadresse. Ansonsten kann das Label nicht gedruckt werden.
    Funktioniert jedoch über " Versenden ". Kann dort trotz angeblicher Fehler die Label problemlos drucken.
    Wir finden den Import aus whbook heraus gelungen. Verlangt natürlich das dort die Adressdaten sauber stehen.

    die Bewertung war positiv und bezog sich auch auf unsere Ware.
    Fand das nur witzig. Gibt wohl Kunden die der Meinung sind Medimops ist Amazon, da er ja fast immer den günstigsten Preis hat. ;)

    Bei uns hatten sich über das Wochenende jede Menge Bestellungen welche wir mit DHL versenden, angehäuft.
    Dank Herrn Sussek wurden vor paar Wochen die anfänglichen Probleme bei der Anbindung zum Geschäftskundenportal DHL rasch behoben.
    Export und Abarbeitung laufen jetzt absolut ohne Probleme.
    Bringt jede Menge Zeitersparnis. Danke.