Presse- Buch, Kilotarif 2016

  • Habe gerade gesehen, dass man (ausschließlich) für EU untracked über die Internetmarke auch ganz normal Marken für den Einzeltarif ausdrucken kann:


    https://shop.deutschepost.de/internetmarke -> rechter Reiter "Geschäftskunden-International", da in der rechten Spalte sind die Portowerte


    So spart man sich zumindest das nervige Eintippen der Adressen in das Harmonized Label :) bzw. könnte sogar die Adressen importieren.

  • Meine Sendung geht auch in die Schweiz. Ich habe nicht Deutschland drauf stehen, allerdings habe ich beim Ursprungsland Schweiz angegebe, weil es tatsächlich ein in der Schweiz gedrucktes Buch ist.

    Ehrlich ?? Ursprungsland bedeutet da muss rein wo das Buch gedruckt wurde ?? Det wird ja immer verrückter 8o. Ich bin froh, dass ich bisher keine weiteren Auslandssendungen hatte. Mein Plan schein aufzugehen :)

  • Für den Kilotarif muss man auch auf die Mindestmenge kommen.


    Wenigstens is ist gegenüber dem früheren Einzeltarif etwas günstiger geworden, weil man ja bei der XS Sendung für 3,20 EUR Luftpost bekommt.


    Ich hatte jahrelang ca 2x die Woche per Kilotarif versendet und dann noch zwischendurch ein1-2 Sendungen per Einzeltarif.


    Was macht ihr eigentlich mit dem Abebooks Steuercode für Australien? Einfach auf einen Aufkleber drucken und auf den Umschlag kleben, oder kann man das auf dem neuen Warenpost-Label irgendwo unterbringen?

  • Wollte mal fragen wie euere Erfahrungen nach 6 Wochen Warenpost und auch Warenpost International sind ?


    Von der Laufzeit und Zuverlässigkeit würde ich erstmal sagen, das es sehr positiv aussieht.

    International haben wir Porto nach oben geschraubt. Man spürt wohl, das ein Teil der Händler international nicht mehr verkauft.

    Deutlich mehr Ausland als die letzten Jahre. Klar ein Mehraufwand ist es in der Vorbereitung der Sendung auf jeden Fall.

  • Wir haben auch das Porto angepasst i.e. erhöht und verschicken nun Warenpost International im Einzeltarif. Da müssen wir nicht mehr immer zur Post, sondern können die Sendungen einfach mit den Büchersendungen abholen lassen. Geht auch mit tracked, da hat man zwar keinen Einlieferungsbeleg, aber die werden spätestens bei der Zollbehandlung gescannt.


    Beschwerden bisher eine, Laufzeit scheint insgesamt zuverlässiger zu sein als früher.


    Mehr Auslandbestellungen haben wir nicht unbedingt, aber auch nicht weniger, was mich ob der Verteuerung doch wundert.


    Nach der Aufregung am Anfang jetzt also eigentlich alles positiv.

  • Positiv finde ich, dass ich relativ viele Sendungen dabei habe, die flach genug für den 3,20 er Tarif (ggf plus MwSt) sind. Für den Preis gab's ja vorher im Einzelversand nur Landweg.


    An einem Buch, das ganz knapp über ein kg ist, habe ich so gut wie nichts verdient, daher bin ich jetzt beim Einstellen etwas vorsichtiger geworden, was die Gewichtsklasse betrifft.


    Ein bisschen Zeit habe ich auch gewonnen, weil ich die Presse Buch International Sendungen zum Kilotarif immer zu einem "richtigen" Postamt gefahren habe. Die Warensendungen kann ich bei der Agentur vor Ort abgeben oder auch in den Briefkasten werfen.


    Das Tracking habe ich bisher erst einmal genutzt. Da wurde aber nicht viel angezeigt, nur dass es Deutschland verlassen hatte und ca 2 Wochen später, dass es in Australien zugestellt wurde. Dazwischen war es von der Bildfläche verschwunden. (Hingegen weiß ich zB, dass ein -sündhaft teures - DHL Paket nach Kanada gerade beim Zoll ist)

  • Seit Stunden kann keine Warenpost Sendung erfasst werden. Wie sieht das bei euch aus?


    Zitat

    Der Service Warenpost International steht Ihnen momentan nicht zur Verfügung. Bitte versuchen Sie es in Kürze erneut.

  • Bei mir funktioniert es. Ich sehe aber, dass du das schon gestern geschrieben hast. Gestern hatte ich keine einzige Warenpost Sendung.

    Dafür eine Anfrage, weil eine Sendung nach einer Woche noch nicht in Tschechien angekommen ist. Da hat man ja jetzt noch keine Erfahrungswerte, wie lange die normalerweise unterwegs sind. Theoretisch sollten sie ja schneller ankommen, als die Presse Buch International Sendungen, da habe ich zumindest, wenn es in die Nachbarländer ging, nicht immer Luftpost gewählt.